Ausstellungen
 Juli 2018
 August 2018
 September 2018
 Oktober 2018
 Veranstaltungen
 Neues aus den Museen
 Publikationen
 
 Museumskarte
 Home
 Impressum
 drucken
Änderungen vorbehalten!
Juli bis Oktober 2018
Ausstellungen
 
August 2018
bis 12.08.2018
Zurück im Erzgebirge – Der Erzgebirgsverein und seine Sammlung
. Zahlreiche Standortwechsel waren der Sammlung beschieden, bis sie im Januar 2018 wieder ins Erzgebirge zurückkehrte. Vielseitig ist sie an erzgebirgischer Volkskunst, aber auch manche Kuriosität und Historisches ist zu entdecken.
Öffnungszeiten Museum für bergmännische Volkskunst Di bis So und feiertags von 10.00 bis 17.00 Uhr. Karfreitag geschlossen. 24. und 31.12. von 10.00 bis 15.00 Uhr. Siebenschlehener Pochwerk Ostermontag bis Reformationstag Do bis Sa von 10.00 bis 16.00 Uhr.
Museum für bergmännische Volkskunst Schneeberg mit Siebenschlehener Pochwerk. Telefon 03772.22446
 
bis 26.08.2018
Malen ist meine Passion – Karin Thomsen, Marienberg OT Pobershau
. Seit 25 Jahren arbeitet Karin Thomsen mit Pinsel, Spachtel oder Händen und kreiert dabei immer wieder Neues. In der Kindheit kam sie durch die eigene Familie mit der Malerei in Berührung. Nach Beruf und Familiengründung folgte später eine intensive Rückkehr.
Öffnungszeiten Di bis So 13.00 bis 17.00 Uhr und nach Vereinbarung.
Schnitzausstellung „Die Hütte“ OT Pobershau. Telefon 03735.62527
 
bis 26.08.2018
Erzgebirge en miniature
. Erleben Sie das Handwerk der Häuslemacher Naumann aus Rechenberg-Bienenmühle und staunen Sie über die zahlreichen Fachwerkhäuser im Miniaturformat.
Öffnungszeiten Di bis So 10.00 bis 17.00 Uhr.
Perla Castrum – Ein Schloss voller Geschichte. Telefon 03774.23389
 
bis 31.08.2018
Sonderausstellung im Herrenhaus
. Die magischen Welten von Lisa Wohlgemuth.
Öffnungszeiten Di bis So und feiertags 10.00 bis 17.00 Uhr. Januar Mi bis So 11.00 bis 16.00 Uhr. Schließtage 24.12. bis 26.12., 31.12. bis 01.01.
Schloss Schlettau. Telefon 03733 66019
 
bis 02.09.2018
Ausstellung zur bedeutenden Geleuchtsammlung der Firma Friemann & Wolf
. Gezeigt werden ausgewählte Exponate aus der Geleuchtsammlung der Firma Friemann & Wolf, welche das Museum als Dauerleihgabe vom Förderverein mit Unterstützung der Ostdeutschen Sparkassenstiftung erhalten hat.
Öffnungszeiten Di bis So und feiertags 10.00 bis 17.00 Uhr. Befahrung 11.00, 13.30 und 16.00 Uhr sowie nach Vereinbarung.
Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgebirge. Telefon 037298.9394-0
 
bis 02.09.2018
Säbelrasseln im Museum
. Hieb- und Stichwaffen aus dem Fundus.
Öffnungszeiten Di bis Fr 10.00 bis 18.00 Uhr. Sa 10.00 bis 16.30 Uhr. So 12.00 bis 16.30 Uhr.
Stadtmuseum Aue. Telefon 03771.23654
 
bis 09.09.2018
EINBLICKE in die Sammlung Erzgebirgische Landschaftskunst
. Mit der Ausstellung wird ein Querschnitt der Sammlung Erzgebirgische Landschaftskunst vorgestellt. Gezeigt werden z. B. Holzschnitte, Lithografien und Aquarelle, u. a. von Rudolf Manuwald und Carl-Heinz Westenburger.
Öffnungszeiten Täglich 9.30 bis 17.00 Uhr. 24.12., 31.12. und 01.01. von 9.30 bis 13.00 Uhr.
Wiesenthaler K3. Telefon 037348.1550-50
 
bis 16.09.2018
Unter Engeln – Musik zum Träumen. Das begehbare Programmheft zum Musikfest Erzgebirge
. Das Musikfest steht unter dem Thema „Träume“. Zeitgenössische Künstler präsentieren ihre Interpretation von Engelsfiguren und in einem Traumzelt begegnet man dem „Schutzengel“ aus dem Werk „Rosenkranz-Sonaten“ von Heinrich Ignaz Franz Biber.
Öffnungszeiten Mo bis So 10.00 bis 18.00 Uhr Bitte beachten Sie unsere technischen Schließtage.
Manufaktur der Träume – Sammlung Erika Pohl-Ströher. Telefon Besucherinformation und Gruppenbuchungen 03733.19433
 
bis 21.09.2018
Zeitreise durch die sächsische Postgeschichte. Eine Ausstellung des 1. Sächsischen Postkutschenvereins / FG Kursächsische Postmeilensäulen
. Ein Modell der Königlich-sächsischen Postkutsche, zwei Uniformen sächsischer Postillione des 18./19. Jahrhunderts, ein Modellsatz historischer Meilensteine und Postmeilensäulen sowie liebevoll gestaltete Infotafeln erzählen von der spannenden sächsischen Postgeschichte.
Öffnungszeiten Di bis So 10.00 bis 16.00 Uhr.
Museum sächsisch-böhmisches Erzgebirge Marienberg. Telefon 03735.6681290
 
bis 23.09.2018
GROSSES Spielzeug aus Holz. Eine Fundusschau
. Vor der Umstellung auf Miniaturen Anfang des 20. Jahrhunderts galten raumgreifende Burgen, Puppenstuben oder Baukästen, aber auch großvolumige Gespannfahrzeuge und später Eisenbahnen und Automobile als verkaufsträchtige Warengruppen.
Öffnungszeiten Spielzeugmuseum Mo bis So 10.00 bis 17.00 Uhr. Schließtage 24. und 31.12. ab 13.00 Uhr und am 01.01. bis 12.00 Uhr. Freilichtmuseum Mo bis So 10.00 bis 17.00 Uhr. In den Wintermonaten witterungsabhängig 10.00 bis 16.00 Uhr. Schließtage 24., 25., 31.12. und 01.01.
Erzgebirgisches Spielzeugmuseum Seiffen mit Freilichtmuseum. Telefon 037362.17019
 
bis 30.09.2018
Gespanne groß und klein. Gezogen von Pferden, Kühen, Ziegen – 200 Jahre hölzerne Fuhrwerke aus dem erzgebirgischen Spielzeugland
. Wagen und Schlitten sowie diverse Gespanne gehören seit dem 19. Jahrhundert zum „Knabenspielzeug“. Seit langem interessieren sich auch Sammler und Museen für diese Gespann-Geschichten und haben die Kostbarkeiten in speziellen Sammlungen zusammengetragen.
Öffnungszeiten Spielzeugmuseum Mo bis So 10.00 bis 17.00 Uhr. Schließtage 24. und 31.12. ab 13.00 Uhr und am 01.01. bis 12.00 Uhr. Freilichtmuseum Mo bis So 10.00 bis 17.00 Uhr. In den Wintermonaten witterungsabhängig 10.00 bis 16.00 Uhr. Schließtage 24., 25., 31.12. und 01.01.
Erzgebirgisches Spielzeugmuseum Seiffen mit Freilichtmuseum. Telefon 037362.17019
 
bis 30.09.2018
Exponat des Quartals: Der Hirsch – Tierschnitzer Frieder Weigel aus Aue
. Das Schnitzmesser wurde einst von einem kenntnisreichen Tierschnitzer geführt. Eine Seltenheit war es vor 1989, dass er ein Gehege mit einem Hirsch besitzen durfte.
Öffnungszeiten Museum für bergmännische Volkskunst Di bis So und feiertags von 10.00 bis 17.00 Uhr. Karfreitag geschlossen. 24. und 31.12. von 10.00 bis 15.00 Uhr. Siebenschlehener Pochwerk Ostermontag bis Reformationstag Do bis Sa von 10.00 bis 16.00 Uhr.
Museum für bergmännische Volkskunst Schneeberg mit Siebenschlehener Pochwerk. Telefon 03772.22446
 
bis 21.10.2018
Ein Lächeln zu Gast – PLAYMOBIL-Liebhaber stellen aus
. Die Schau bietet mit über 50 Szenen auf insgesamt 123 m² Vitrinenfläche einen außergewöhnlichen Blick in die Welt des bunten Systemspielzeugs. Ein Diorama ist besonders interessant, in dem das Leben in der Erzgebirgsregion um 1844 gezeigt wird.
Öffnungszeiten Di bis So und feiertags 10.00 bis 17.00 Uhr. Befahrung 11.00, 13.30 und 16.00 Uhr sowie nach Vereinbarung.
Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgebirge. Telefon 037298.9394-0
 
bis 21.10.2018
Kammlandschaften – Sammlung Erzgebirgische Landschaftskunst
. Die diesjährige Sonderausstellung präsentiert ältere und neuere Werke, die sich mit der Kammregion des Erzgebirges auseinandersetzen.
Öffnungszeiten Di bis So und feiertags 10.00 bis 17.00 Uhr. Januar Mi bis So 11.00 bis 16.00 Uhr. Schließtage 24.12. bis 26.12., 31.12. bis 01.01.
Schloss Schlettau. Telefon 03733 66019
 
bis 21.10.2018
Bergbau im Marienberger Revier
. Die Ausstellung thematisiert die Marienberger Bergbauzeit mit originalen Exponaten, Bildern, Filmmaterial und neuen Ausstellungsstücken.
Öffnungszeiten Di bis So 10.30 bis 16.30 Uhr. Führungen Di bis Fr 13.00 und 14.30 Uhr. Sa, So, Feiertage, sächs. Herbstferien 11.00, 13.00 und 14.30 Uhr.
Pferdegöpel Rudolphschacht. Telefon 03735.608968
 
bis 31.10.2018
Miniatur-Ausstellung „Klein-Zwönitz“
. In der Sommersaison ist diese Miniaturanlage im Außenbereich der Papiermühle wieder für Besucher zugänglich.
Öffnungszeiten Mi bis Sa 10.00 bis 12.00 und 13.00 bis 17.00 Uhr. So 12.00 bis 17.00 Uhr.
Technisches Museum Papiermühle Niederzwönitz. Museumsverbund Zwönitz. Telefon 037754.2690
 
bis 31.10.2018
Sonderausstellung im Technischen Museum Siebenschlehener Pochwerk: Der Bergbau im Brander Revier südlich von Freiberg
. In der Fotoausstellung wird anhand ausgewählter Objekte der Bergbaulehrpfad des Brander Reviers vorgestellt. Auf einer Gesamtlänge von ca. 40 km kann man dort fast 100 Einzelobjekte zu Fuß erkunden.
Öffnungszeiten Museum für bergmännische Volkskunst Di bis So und feiertags von 10.00 bis 17.00 Uhr. Karfreitag geschlossen. 24. und 31.12. von 10.00 bis 15.00 Uhr. Siebenschlehener Pochwerk Ostermontag bis Reformationstag Do bis Sa von 10.00 bis 16.00 Uhr.
Museum für bergmännische Volkskunst Schneeberg mit Siebenschlehener Pochwerk. Telefon 03772.22446
 
bis 31.10.2018
Tod, Trauer, Bestattung – Bräuche im ländlichen Raum
. Beleuchtet werden die Bräuche der letzten 300 Jahre im Erzgebirge und Mittelsachsen. Neben Bergmannsbräuchen geht es um Innungen, Transport, Friedhofskultur und anderes im Wandel der Zeiten.
Öffnungszeiten Di bis Sa 10.30 bis 16.30 Uhr. So und feiertags 12.00 bis 16.30 Uhr. Letzter Einlass 16.00 Uhr. Gruppen auch außerhalb der Öffnungszeit nach Voranmeldung. Am 24., 25. und 31.12. geschlossen.
Museum Olbernhau. Telefon 037360.72180
 
bis 04.11.2018
Entdeckt – Aus den Sammlungen des Erzgebirgsmuseums
. In der Sonderausstellung werden zahlreiche Objekte präsentiert, die sonst nicht oder selten zu sehen sind, u. a. Lehr- und Anschauungsstücke der Naturgeschichte, bedeutende Zeugnisse der Künste bis hin zu Gegenständen des modernen Kunsthandwerkes.
Öffnungszeiten Mo bis So 10.00 bis 17.00 Uhr. Führungen im Silberbergwerk: Mo bis Fr 12.00 und 15.00 Uhr. Sa, So 11.00, 12.30, 14.00 und 15.30 Uhr. Schließtag 24.12.
Erzgebirgsmuseum mit Silberbergwerk „Im Gößner“. Städtische Museen Annaberg-Buchholz. Telefon 03733.23497
 
bis 27.01.2019
Puppen an Fäden – Marionetten zu Gast im Bergmagazin
. Die Dauerausstellung des Museums sächsisch-böhmisches Erzgebirge erwähnt das Marionettenspiel nur am Rande. Nun wird in der Sonderausstellung „Puppen an Fäden“ neben den Marionetten auch das Lebensumfeld der reisenden Puppenspieler beleuchtet.
Öffnungszeiten Di bis So 10.00 bis 16.00 Uhr.
Museum sächsisch-böhmisches Erzgebirge Marienberg. Telefon 03735.6681290
 
18.08. bis 18.11.2018
Waschtag – Waschen, Bügeln, Trocknen und Legen wie in alten Zeiten
. Wer erinnert sich heute noch daran, wie beschwerlich für unsere Vorfahren der Waschtag war? Kein Vergleich mehr zur heutigen Zeit. Was ist eine Holzplatte, auf der ein feines Wellblech genagelt ist? Das und mehr kann man in der Ausstellung erfahren.
Öffnungszeiten Museum für bergmännische Volkskunst Di bis So und feiertags von 10.00 bis 17.00 Uhr. Karfreitag geschlossen. 24. und 31.12. von 10.00 bis 15.00 Uhr. Siebenschlehener Pochwerk Ostermontag bis Reformationstag Do bis Sa von 10.00 bis 16.00 Uhr.
Museum für bergmännische Volkskunst Schneeberg mit Siebenschlehener Pochwerk. Telefon 03772.22446